Notruf: (0180) 5019292
(14 ct./min, Mobilfunk max. 42ct./min)

Im Jahr 2015 verlegte unser Gründer, Jörg Schlüter, seinen Wohnsitz vom Ruhrgebiet in das schöne Wangerland an der Nordsee. Im Rahmen der Vorbereitungen und des Hausumbau’s musste Jörg Schlüter erleben, wie vor ihm auf der Autobahn bei dichtem Verkehr ein Katzenjunges aus einem Auto geworfen wurde und auf der Fahrbahn lag.

Dieses Erlebnis war Grund, darüber nachzudenken, wie in so einem oder ähnlichem Fall einem Tier geholfen würde.

Nach ausgiebiger Recherche stellte er fest, dass es in seiner neuen Wahlheimat keinen Rettungsdienst für Tiere gibt. Jörg Schlüter, selbst langjährig Aktiver im Bereich Katastrophenschutz und Rettungsdienst, entschloss sich, einen Verein zur Rettung verletzter und verunfallter Tiere zu gründen.

Am 12.03.2015 fand dann in Tettens im Hof von Wangerland die Gründungsversammlung der Tierrettung Friesland e.V. statt. Mit anfänglich 25 Aktiver startet der Verein sehr ambitioniert und gleich sehr aktiv in der Region, musste jedoch sehr schnell feststellen, dass nicht jeder „Aktive“ auch aktiv blieb. Und so reduzierte sich die Mitgliederzahl sehr schnell, bis am Ende nur noch eine Hand voll ehrenamtlicher Mitglieder übrigblieb.

Bereits 2016 war die Zahl der aktiven Mitglieder so gering, dass auch eine beruflich bedingte Abwesenheit von Jörg Schlüter nicht aufgefangen werden konnte und  der Verein seinen aktiven Dienst einstellen musste. Dennoch blieb das Notruftelefon weiter besetzt und es wurden wenigstens am Telefon wertvolle Tipps gegeben.

In der Zeit, in der Jörg Schlüter wieder im Ruhrgebiet präsent sein musste, blieb er aber tierrettungstechnisch nicht untätig. Da sein privater PKW zwischenzeitlich zu einem „kleinen“ Rettungsfahrzeug umgebaut worden war bot er seine Unterstützung bei der Tierrettung Essen e.V. an, welche gerade den Fundtierdienst für das Tierheim Bochum übernommen hatte. Diese Zusammenarbeit stellte sich jedoch als nicht sehr glücklich heraus, weshalb Jörg Schlüter diese bereits nach 5 Monaten beendete. Auch das Tierheim Bochum war mit seiner Entscheidung nicht glücklich und bot Jörg Schlüter an, selbst den Fundtierdienst zu übernehmen. Aus diesem Angebot entstand der heutige TIER-NOTRUF.de, welcher am 01.01.2018 in Hattingen gegründet wurde und seit 01.04.2018 vertraglich mit dem Tierheim Bochum verbunden ist. Seit dem 01.06.2018 kam dann noch der Auftrag für das Ordnungsamt Recklinghausen hinzu, in den Abend- und Nachtstunden die Fundtiere zu transportieren. Ebenso hinzu kam die Vereinbarung mit dem Ordnungsamt Witten, auch dort in Reserve für die bestehenden Strukturen die Fundtiere zu transportieren.

Der bestehende Verein Tierrettung Friesland e.V. wurde in der Mitgliederversammlung 2018 in einen Förderverein umgewandelt und in TIER-NOTRUF e.V. umbenannt. Mitte 2020 wurde dem Verein erneut durch das Finanzamt Wilhelmshaven die Gemeinnützigkeit bestätigt.

Seit dem 01.10.2019 befindet sich Jörg Schlüter wieder fest an der Nordsee und konnte dort, jetzt mit bereits 9 neuen aktiven Mitarbeitern, den aktiven Dienst wieder aufnehmen. Zwischenzeitlich wird die Tierrettung, die nun die gesamte friesische Halbinsel (von Wilhelmshaven bis Emden und von der Küste bis nach Oldenburg) versorgt, regelmäßig zu Notfällen gerufen. Selbst seitens der Feuerwehren wird die Tierrettung eingesetzt, z.B. bei Katzen im Motorraum oder auch bei Großeinsätzen wie Schweinestallbränden.

Anfang 2020 ergab sich dann die Situation, dass eine Gruppe Hundeliebhaber in Hamburg gerne eine Tierrettung aufbauen wollten. Durch Zufall erhielten sie Kontakt zu Jörg Schlüter und waren sogleich von dessen „Konzept“ überzeugt, so dass schnell klar war, dass man sich dem TIER-NOTRUF.de anschließen und einen Standort Hamburg aufbauen wolle. Seit dem 01.07.2020 ist der Standort Hamburg mit rd. 20 Mitarbeitern aktiv und übernimmt mit zunächst einem Tierrettungswagen bereits zahlreiche Einsätze.

Zeitgleich mit Hamburg ergab sich auch die Gelegenheit, im Raum Viersen aktiv zu werden. Hier fand sich mit mehreren Interessierten ebenfalls eine Gruppe, die zukünftig in Viersen und Umgebung den Tierrettungsdienst mit dem TIER-NOTRUF.de aufbauen und starten werden. Start wird dort der 01.01.2021 sein. Bereits jetzt laufen schon Gespräche mit kommunalen Stellen, auch offizielle Aufgaben in der Region zu übernehmen.

Seit 2019 ist der TIER-NOTRUF.de zudem Mitglied im Bundesverband Gemeinschaft Deutscher Tierrettungsdienste e.V. und gehört somit zum einzigen Verband für Tierrettungsdienste in Deutschland.

Neben zahlreichen weiteren Dienstleistungen, rund um das Wohl der Tiere, hat der TIER-NOTRUF.de im April 2020 die eigene TIER-NOTRUF.de – Akademie gegründet. Neben der Ausbildung der eigenen Mitarbeiter übernimmt die Akademie auch die Ausbildung der Mitarbeiter anderer Tierrettungsdienste. Zukünftig wird die Akademie die Ausbildung entsprechender Berufsbilder übernehmen. Entsprechende Vorbereitungen laufen bereits.

Angefangen mit einer „kleinen“ Idee ist der TIER-NOTRUF.de heute mit seinen eigenen über 50 Mitarbeitern wohl der größte aktive Tierrettungsdienst in Deutschland, der sich um die medizinische (nicht tierärztliche) Notfallversorgung von Haustieren kümmert. Und er wächst weiter. Schon jetzt sind weitere Standorte und Rettungswachen in Planung. Und auch der Fuhrpark wächst stetig weiter.

Nachfolgend findet Ihr eine Gliederung unserer Strukturen und Aufgaben.

Hauptamt

Das Hauptamt hat die Aufgabe, die gesamte Organisation aller Aufgaben sowie die Leitung der Einsätze zu übernehmen. Hierzu stehen aktuell zwei Mitarbeiter zur Verfügung, die sich um die organisatorische Leitung kümmern werden. Je nach Aufgabenbereich der einzelnen Standorte wird die Leitung zentral vorgenommen oder aber von einem Mitarbeiter vor Ort.

Nebenamt

Das Nebenamt ist in erster Linie für den Einsatzdienst der Regeldienste zuständig. Hierzu gehören die Einsatzfahrer für den Bereich Fundtiere und Sicherstellungen, aber auch feste Regeldienste im Bereich Tier-Krankentransport und -Rettungsdienst. Zum Nebenamt gehören die geringfügig Beschäftigten, die dann einzelne Bereitschaftsschichten übernehmen und so das Hauptamt unterstützen. 

Ehrenamt

Aufgabe des Ehrenamtes ist insbesondere die Übernahme von Aufgaben, die neben dem Regeldienst sowie sonstigen Einsatzdiensten anfallen. Hierzu zählen insbesondere folgende Bereiche:

  • Katastrophenschutz / Stellung der Sondereinsatzgruppe (SEG) bei Sonderlagen
  • Absicherung von Einsätzen der Hundestaffeln anderer Organisationen
  • Informations- und Werbeveranstaltungen
  • Versorgung von Wildtieren

Für das Ehrenamt steht die Mitgliedschaft in unserem Förderverein zur Verfügung. 

Stand: 09/2020

Notruf

Ab sofort ist unsere neue kostenfreie Servicenummer

(0800)0000175

frei geschaltet worden. Unter dieser können Tierbesitzer aus dem Landkreis Friesland sowie aus Wilhelmshaven ab sofort jederzeit den diensthabenden tierärztlichen Notdienst erfragen. Die Daten zum jeweiligen Notdienst erhalten wir regelmäßig durch die zuständigen Tierärzte. Diese Daten werden ab sofort nicht nur tagesaktuell in unserer App angezeigt, ab sofort kann man diese auch unter der neuen Rufnummer erfragen.

ACHTUNG:

Die kostenlose Rufnummer ist NICHT für andere Regionen zuständig, ebenso auch NICHT für Notrufe. Ebenso erfolgt KEINE tierärztliche Beratung. Soweit wir Informationen über den tierärztlichen Notdienst aus den anderen Regionen haben wird dieser in unserer App veröffentlicht.

 

 

Giftködermeldungen
Giftködermeldungen
Service momentan nicht verfügbar.
Aktuell liegen keine Meldungen vor.
Das Plugin wird nicht korrekt angezeigt. Bitte stelle sicher, dass auf deiner Webseite <style>- und <script>-Tags erlaubt sind. In den FAQs findest du weitere Informationen. (Fehler #load-001)
Gebühren

Gebühren

Für alle Ortsgruppen berechnen sich diese wie folgt: (Handy bitte quer nehmen)

  Netto Brutto Brutto
01.07.-
31.12.2020
Einsatzpauschale 85,00 € 101,15 € 98,60 €
Nachtzuschlag 22 - 6 Uhr 35,00 € 41,65 € 40,60 €
je gefahrener Kilometer 0,70 € 0,83 € 0,81 €
Verbrauchsmaterial/Medikamente je nach Verbrauch 5,00-
20,00 €
5,95 -
23,80 €
5,80 -
23,20 €
Desinfektion - falls erforderlich  10,00 € 11,90 € 11,60 €
Transport TA/TK - falls erforderlich 50,00 € 59,50 € 58,00 €
Wartezeit TA/TK- falls anfällt  35,00 € 41,65 € 40,60 €
Rücktransport - falls gewünscht 50,00 € 59,50 € 58,00 €
Einsatzpauschale Fundhund 55,00 € 65,45 € 63,80 €
Such- und Fangeinsatz 250,00 € 297,50 € 290,00 €
Wildtiereinsätze - Fahrtkostenerstattung
für das ehrenamtliche Mitglied
  10,00 € 10,00 €
Tierarztkosten - sofern am Einsatz beteiligt gem. sep. Berechnung 

Intensivverlegungen:

je Fahrtkilometer

je Mitarbeiter und Stunde

 

0,70 €

25,00 €

 

 

0,83 €

29,75 €

 

 

0,81 €

29,00 €

 

Für die Berechnung des Mehrwertsteuersatzes ist der Leistungszeitraum maßgeblich.

Bitte beachten Sie, dass die Einsatzpauschalen mit Beauftragung fällig werden, auch dann, wenn der Einsatz abbestellt wird.

Gegen die Kosten eines Notfalleinsatzes können Sie sich bei uns mit unserem Schutzbrief absichern. Für Schutzbriefinhaber sind die entsprechenden Einsätze bei uns kostenfrei.

 

 

Profil
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.