Notruf: (0180) 5019292
(14 ct./min, Mobilfunk max. 42ct./min)

Leider kommt es immer wieder vor, dass ein Haustierbesitzer unverhoft selbst in eine Notsituation gerät und sich dann nicht mehr um die Versorgung seiner Haustiere kümmern kann. Je nach Notfall kann er nicht einmal jemanden darüber informieren, dass sich in seinem Haushalt Haustiere befinden.

Zukünftig möchten wir hier mit unserem Haustier-Hausnotruf-System eine sichere und zuverlässige Unterstützung anbieten. Hierzu bieten wir neben einer scheckkartengroßen Mitteilung für das Portemonaiton/die Brieftasche eine Handy-Lösung, mit der wir in unserer Einsatzzentrale einen Alarm erhalten, hat sich ein Besitzer mehr als 24 Stunden nicht über die Handy-App "gesund" gemeldet. Die Scheckkarte dient als Ergänzung und sollte immer bei sich geführt werden, damit Rettungsdienste oder das Krankenhauspersonal aufmerksam werden und uns informieren können. Mittels der Handy-App meldet sich der Haustierbesitzer einmal pro Tag aktiv "gesund", so dass unsere Leitstellen-EDV erkennt, dass die Tiere versorgt sind. Dieser Vorgang wird zusätzlich mittels "Geofence" unterstützt, hierbei wird der OK-Status automatisch bei Erreichen der Heimatadresse gesetzt.

Mit dem Haustierbesitzer wird eine Vereinbarung geschlossen, die genau regelt, wie im Falle eines Alarmes vorgegangen werden soll. Somit entscheidet der Besitzer im Vorfeld, wohin sein Haustier für die Dauer seiner Abwesenheit gebracht wird.

Bei Interesse an unserem Haustier-Hausnotruf vereinbaren Sie bitte mit uns unter 04463/3240010 einen Termin, wir kommen dann zu Ihnen, um die Vereinbarung mit allen Eckdaten abzuschließen und alle Details zu klären. Nach dem Abschluß der Vereinbarung richten wir sofort vor Ort Ihr Handy ein und Sie erhalten unsere Notfall-Karte.

Zu Beginn werden wir diesen Dienst ausschließlich in den Landkreisen Friesland und Wittmund sowie in Wilhelmshaven anbieten.

Der derzeitige Entwurf der Vereinbarung sieht wie folgt aus:

Zwischen

Auftragnehmer:
TIER-NOTRUF.de
Friesenweg 9
26434 Wangerland
Tel: (0180)5019292

Auftraggeber: 


wird nachfolgende Notfall-Vorsorge-Vereinbarung getroffen:

  1. Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer, im Falle seiner eigenen Verhinderung auf Grund eines eigenen Notfalls, sich um die zu Hause befindlichen Haustiere zu kümmern. Hierbei handelt es sich um folgende Tiere:

    O Hund O Katze   O __________________          Name: ______________________________        

    Rasse ________________________                       Chip/Tättoo-Nr. _____________________________

    O Hund   O Katze   O __________________          Name: ______________________________        

    Rasse ________________________                       Chip/Tättoo-Nr. _____________________________

    O Hund   O Katze   O __________________          Name: ______________________________        

    Rasse ________________________                       Chip/Tättoo-Nr. _____________________________

    O Hund   O Katze   O __________________          Name: ______________________________        

    Rasse ________________________                       Chip/Tättoo-Nr. _____________________________

Bei mehr Tieren Beiblatt verwenden.

  1. Der Auftragnehmer sorgt für eine tierschutzgerechte Unterbringung während der Abwesenheit des Auftraggebers. Hierbei sollen folgende Weisungen beachtet werden:


O* Das/Die Tier/e sollen unter gebracht werden bei ________________________________________________________________.

O* Es soll folgende Person informiert werden: _____________________________ Telefon ________________________________.

*Zutreffendes bitte ankreuzen

Folgende Futter-Unverträglichkeiten liegen vor:

______________________________________________________________________    Futter zur Verfügung gestellt: O ja   O nein

  1. Der Auftragnehmer haftet für keinerlei Schäden, außer sie sind durch grobe Fahrlässigkeit des Auftragnehmers entstanden, die das betreute Tier während der Betreuung verursacht. Sofern das Tier während der Betreuung einen Schaden am Eigentum des Auftragnehmers verursacht haftet hierfür der Auftraggeber.
  2. Der Auftragnehmer hält ein mittels Handy-App überwachtes Statussystem vor, an Hand dessen er erkennen kann, wann ein Auftragnehmer augenscheinlich nicht mehr seine Tiere versorgen kann. Hierzu verpflichtet sich der Auftraggeber, gem. Einweisung und Anleitung innerhalb von 24 Stunden regelmäßig einen OK-Status zu setzen. Erfolgt dieser nicht, erhält der Auftragnehmer einen Alarm, der ihm mitteilt, dass der Status ausgeblieben ist. Tritt dieser Fall ein, erfolgt seitens des Auftragsnehmers folgende Vorgehensweise:

    1. Es erfolgt eine telefonische Kontaktaufnahme zum Auftraggeber unter folgenden Rufnummern:

      _______________________________ oder ___________________________

    2. Es erfolgt eine telefonische Kontaktaufnahme zu ___________________________ unter folgenden Rufnummern:

      _______________________________ oder ___________________________

    3. Es erfolgt ein Zugang zur Wohnung des Auftraggebers mittels beim Auftragnehmer hinterlegten Schlüssel. Die in der Wohnung befindlichen Haustiere werden gem. Anweisung zu Ziff. 2 versorgt. In der Wohnung wird seitens des Auftragnehmers eine gut sichtbare Information hinterlassen, damit der Auftraggeber über den Verbleib seiner Tiere informiert ist.

  3. Der Auftragnehmer erhält vom Auftraggeber einen Satz Wohnungs-/Haustürschlüssel, damit er die Wohnung gem. Ziff. 4 c) betreten kann. Der Auftragnehmer versichert, den Schlüssel einbruch- und diebstahlsicher in einem Schlüsseltresor aufzubewahren und ausschließlich im Rahmen dieser Vereinbarung zu verwenden. Jegliche Schlüsselnutzung wird durch den Auftragnehmer bzw. seine eingesetzten Mitarbeiter dokumentiert, ebenso wie jeglicher Zutritt zur Wohnung.
  • Für die Leistungen aus dieser Vorsorgevereinbarung erhält der Auftragnehmer nachfolgende Vergütungen:

    a) einmalig pauschal 50,00 € für die Einrichtung der Status-App sowie der Aufnahme und Erfassung aller Daten
    b) eine monatliche Service-Gebühr für die Unterhaltung der Status-App sowie der Vorhaltung einer Bereitschaft in Höhe von 60,00€/Jahr
    c) im Fall des Einsatzes eine Einsatzpauschale in Höhe von 55,00 € zzgl. einer Kilometerpauschale von 0,70€

    Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. der jeweils gesetzlichen MwSt. und sind bei Rechnungsstellung sofort fällig.
  1. Mit seiner Unterschrift verpflichtet sich der Auftraggeber zur Übernahme der unter Ziff. 6 benannten Kosten. Die Leistungen des Auftragnehmers aus dieser Vereinbarung werden erst mit Zahlungseingang fällig.
  2. Diese Vereinbarung gilt für die Laufzeit von 1 Jahr ab Unterschrift und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sollte eine der Parteien dieser Vereinbarung nicht bis spätestens eine Woche vor Ablauf schriftlich widerrufen haben. Ein Widerruf durch den Auftraggeber (oder im Falle eines Ablebens durch seinen Erben/Nachlassverwalter o.ä.) ist jederzeit mit sofortiger Wirkung möglich. In diesem Fall wird der Auftragnehmer mit sofortiger Wirkung aus seinen Pflichten entlassen und die ihm übergebenen Schlüssel unverzüglich zurückgeben. Eine Rückvergütung bereits für das Vertragsjahr geleisteter Zahlungen erfolgt nicht.
Notruf

Ab sofort ist unsere neue kostenfreie Servicenummer

(0800)0000175

frei geschaltet worden. Unter dieser können Tierbesitzer aus dem Landkreis Friesland sowie aus Wilhelmshaven ab sofort jederzeit den diensthabenden tierärztlichen Notdienst erfragen. Die Daten zum jeweiligen Notdienst erhalten wir regelmäßig durch die zuständigen Tierärzte. Diese Daten werden ab sofort nicht nur tagesaktuell in unserer App angezeigt, ab sofort kann man diese auch unter der neuen Rufnummer erfragen.

ACHTUNG:

Die kostenlose Rufnummer ist NICHT für andere Regionen zuständig, ebenso auch NICHT für Notrufe. Ebenso erfolgt KEINE tierärztliche Beratung. Soweit wir Informationen über den tierärztlichen Notdienst aus den anderen Regionen haben wird dieser in unserer App veröffentlicht.

 

 

Giftködermeldungen
Giftködermeldungen
Service momentan nicht verfügbar.
Aktuell liegen keine Meldungen vor.
Das Plugin wird nicht korrekt angezeigt. Bitte stelle sicher, dass auf deiner Webseite <style>- und <script>-Tags erlaubt sind. In den FAQs findest du weitere Informationen. (Fehler #load-001)
Gebühren

Gebühren

Für alle Ortsgruppen berechnen sich diese wie folgt: (Handy bitte quer nehmen)

  Netto Brutto Brutto
01.07.-
31.12.2020
Einsatzpauschale 85,00 € 101,15 € 98,60 €
Nachtzuschlag 22 - 6 Uhr 35,00 € 41,65 € 40,60 €
je gefahrener Kilometer 0,70 € 0,83 € 0,81 €
Verbrauchsmaterial/Medikamente je nach Verbrauch 5,00-
20,00 €
5,95 -
23,80 €
5,80 -
23,20 €
Desinfektion - falls erforderlich  10,00 € 11,90 € 11,60 €
Transport TA/TK - falls erforderlich 50,00 € 59,50 € 58,00 €
Wartezeit TA/TK- falls anfällt  35,00 € 41,65 € 40,60 €
Rücktransport - falls gewünscht 50,00 € 59,50 € 58,00 €
Einsatzpauschale Fundhund 55,00 € 65,45 € 63,80 €
Such- und Fangeinsatz 250,00 € 297,50 € 290,00 €
Wildtiereinsätze - Fahrtkostenerstattung
für das ehrenamtliche Mitglied
  10,00 € 10,00 €
Tierarztkosten - sofern am Einsatz beteiligt gem. sep. Berechnung 

Intensivverlegungen:

je Fahrtkilometer

je Mitarbeiter und Stunde

 

0,70 €

25,00 €

 

 

0,83 €

29,75 €

 

 

0,81 €

29,00 €

 

Für die Berechnung des Mehrwertsteuersatzes ist der Leistungszeitraum maßgeblich.

Bitte beachten Sie, dass die Einsatzpauschalen mit Beauftragung fällig werden, auch dann, wenn der Einsatz abbestellt wird.

Gegen die Kosten eines Notfalleinsatzes können Sie sich bei uns mit unserem Schutzbrief absichern. Für Schutzbriefinhaber sind die entsprechenden Einsätze bei uns kostenfrei.

 

 

Profil
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.