Notruf: (0180) 5019292
(14 ct./min, Mobilfunk max. 42ct./min)

Giftködermeldungen
Service momentan nicht verfügbar.
Aktuell liegen keine Meldungen vor.
Das Plugin wird nicht korrekt angezeigt. Bitte stelle sicher, dass auf deiner Webseite <style>- und <script>-Tags erlaubt sind. In den FAQs findest du weitere Informationen. (Fehler #load-001)

Bundes- und Landesbeauftragter

Jörg Schlüter

TIER-NOTRUF.de
Jörg Schlüter
Bundes- und Landesbeauftragter
Friesenweg 9
26434 Wangerland
Tel: (04463) 324001-0
Fax: (04463) 324001-9

Regionalverband (Ost-)Friesland/WHV:

Mit unseren Standorten in Tettens/Wangerland und Timmel bei Aurich versorgen wir die gesamte friesische Küstenregion von Emden im Westen bis nach Wilhelmshaven im Osten sowie von der Küste bis südlich nach Oldenburg. Dies entspricht einer Fläche von rd. 4.700 Quadratkilometern.

Daneben versorgen wir auch das Gebiet Jadebusen/Wesermarsch bis zur Weser.

Das entspricht einem Radius von ca. 50 km und einer Erreichbarkeit innerhalb max. 60 min.

Zu unserem Aufgabengebiet gehören folgende Bereiche:

  • medizinische Notfallversorgung von Haustieren
  • Sicherung und Rückführung von Fund-Hunden und verletzten Katzen
  • Such- und Fangeinsätze
  • medizinische Notfallversorgung von Wildtieren *)

*) Bei sonstigen Fund- und Wildtieren wenden Sie sich bitte an das zuständige Tierheim oder an die Feuerwehr. Hier sind wir nicht der richtige Ansprechpartner. Sollte Ihnen hier nicht weiter geholfen werden können wir gerne das Tier abholen und versorgen. In diesem Fall müssten wir jedoch Ihnen als Melder eine Kostenerstattungspauschale von 10,00 € berechnen. Alternativ nennen wir Ihnen eine Stelle, wo Sie das Tier selbst hinbringen können.

Ihr habt Rückfragen zu unseren Dienstleistungen? Hier sind unsere Kontaktdaten:

TIER-NOTRUF.de
Regionalverband (Ost-)Friesland/WHV
Friesenweg 9
26434 Wangerland
Tel: (04463) 324001-0
Fax: (04463) 324001-9
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalleiter ist Herr Jörg Schlüter.

Einsatzgebiete

Ausrüstung und Fahrzeuge an den Stützpunkten

1 Einsatzleit- und Rettungsfahrzeug -  1TKDOW1

Tier-(Intensivtransport)-Rettungswagen - 1TRTW1/1TITW1 - stationiert in Tettens/Wangerland

Mit unserem Tier-Rettungswagen 1 bieten wir weitreichendere Möglichkeiten der notfallmedizinischen Versorgung akut erkrankter oder verletzter Haustiere. Zudem wird das Fahrzeug schwerpunktmäßig für Intensivtransporte vom Tierarzt zur Tierklinik bzw. von einer Tierklinik zu einer Spezialklinik eingesetzt. Das Fahrzeug stammt aus dem Bereich der Intensivtransporte eines renomierten Rettungsdienstunternehmens und wurde von uns auf unsere tierischen Bedürfnisse angepasst. Neben einer Fahrtrage, mit der wir Tiere liegend in das Fahrzeug verbringen können, ist das Fahrzeug mit Transportboxen für Hunde und Katzen und andere Kleintiere ausgestattet. Das Fahrzeug ist mit ausreichend Sauerstoff (2x2000l + 2x400l) sowie Geräten für das Monitoring ausgestattet. Besonders für die Intensivverlegung ist das Fahrzeug ausgestattet mit EKG und Defibrilator sowie einer Beatmungsanlage. Des Weiteren verfügt das Fahrzeig für die dauerhafte Medikation über mehrere Perfusoren.

Zudem ist das Fahrzeug auch ausgestattet mit allen Materialien und Gerätschaften, die ein Tierarzt während eines begleitenden Transportes benötigt. 

Mit der aussen am Fahrzeug angebrauchte Aussenbeleuchtung können wir zudem direkt eine Einsatzstelle ausreichend ausleuchten.

Der Intensivtransport-Rettungswagen steht ab sofort einsatzbereit im Wangerland. Durch die Ausstattung von drei Begleitsotzen besteht zudem die Möglichkeit, neben dem Transportführer noch weitere Personen (Tierarzt, Praktikant, Halter des Tieres) während des Transportes mitzunehmen.

Tier-Rettungswagen - 1TRTW2 - stationiert in Timmel/Aurich

Mit unserem Tier-Rettungswagen 2 bieten wir weitreichendere Möglichkeiten der notfallmedizinischen Versorgung akut erkrankter oder verletzter Haustiere. Das Fahrzeug stammt aus dem Regelrettungsdienst und wird von unserem Kooperationspartner für Sanitätsdienste genutzt. Zudem ist es nun auch für tierische Notfälle ausgerüstet und steht uns für Einsätze insbesondere im östlichen Ostfriesland zur Verfügung. Das Fahrzeug ist mit ausreichend Sauerstoff sowie Geräten für das Monitoring ausgestattet. Besonders für die Intensivverlegung ist das Fahrzeug ausgestattet mit EKG und Defibrilator sowie einer Beatmungsanlage.

Einen besonderen „Komfort“ bietet die aussen am Fahrzeug angebrauchte Aussenbeleuchtung, so dass wir auch direkt eine Einsatzstelle ausreichend ausleuchten können.

First Responder/Fundtierfahrzeug - 1GWTier1

Mit dem 1GWTier1 haben wir ein weiteres ausgestattetes Einsatzfahrzeug in der friesischen Region, welches zentral in Wittmund stationiert ist.

Ausgestattet mit entsprechenden Transportmöglichkeiten, Sicherungsmaterialien wie aucheiner Ausstattung für die Erstversorgung können wir mit diesem Fahrzeug Fundtiere und Sicherstellungen transportieren, aber auch bei medizinischen Notfällen als First Responder die Erstversorgung vor Ort vornehmen, bis sodann der Tier-Rettungswagen eintrifft.

Auf Grund der räumlichen Strukturen der gesamten friesischen Region sind die Anfahrtswege oft sehr lang, so dass eine dezentrale Stationierung von First-Responder-Fahrzeugen hier sehr hilfreich ist.

Tier-Notfallanhänger "Sonderlagen" - 1Tier-SEG1

Unser Anhänger für Sonderlagen ist speziell ausgerüstet, um bei einem größeren Anfall von zu versorgenden Tieren helfen zu können. Eine Innenwand des Hängers ist komplett mit Boxen ausgerüstet, um so gleichzeitig bis zu 24 Tiere einzeln untergebracht zu sichern bzw. zu betreuen. Daneben verfügt der Anhänger über weitere 10 große Boxen, z.B. für Hunde. Ausgestattet mit einem Zelt, einem Tisch, Bänken und Stühlen, können wir mit dem Hänger innerhalb weniger Minuten einen Betreuungsplatz einrichten. Zudem verfügt der Hänger über einen Frischwasservorat von 120 Litern sowie diversen Futtervorräten. Derartige Erfordernisse entstehen z.B. bei größeren Evakuierungen im Rahmen von Bombenentschärfungen oder auch im Rahmen von Großfeuer-Einsätzen.

Der Hänger nebst Zugfahrzeug steht an unserem Hauptstandort und ist bei Bedarf schnell an alle Standorte verlegt.


Gebühren

Diese berechnen sich wie folgt: (Handy bitte quer nehmen)

  Netto Brutto
Einsatzpauschale 85,00 € 101,15 €
Nachtzuschlag 22 - 6 Uhr 35,00 € 41,65 €
je gefahrener Kilometer 0,70 € 0,83 €
Verbrauchsmaterial/Medikamente je nach Verbrauch 5,00-
20,00 €
5,95 -
23,80 €
Desinfektion - falls erforderlich  10,00 € 11,90 €
Transport TA/TK - falls erforderlich 50,00 € 59,50 €
Wartezeit TA/TK- falls anfällt  35,00 € 41,65 €
Rücktransport - falls gewünscht 50,00 € 59,50 €
Einsatzpauschale Fundhund 55,00 € 65,45 €
Such- und Fangeinsatz 250,00 € 297,50 €
Wildtiereinsätze - Fahrtkostenerstattung
für das ehrenamtliche Mitglied
  10,00 €
Tierarztkosten - sofern am Einsatz beteiligt gem. sep. Berechnung 

Intensivverlegungen:

je Fahrtkilometer

je Mitarbeiter und Stunde

 

0,70 €

25,00 €

 

0,83 €

29,75 €

Großtiereinsätze:

je Fahrtkilometer leer (An- und Abfahrt)

je Fahrtkilometer Transport

je Mitarbeiter und Stunde

Unterstützung/Durchführung Bergung

 

1,50 €

2,50 €

25,00 €

250,00 €

 

1,79 €

2,98 €

29,75 €

 297,50 €

Für Anrufe aus unseren Einsatzgebieten erreichen Sie uns jederzeit unter der Rufnummer (0180)5019292 (14ct./min., Mobilfunk teurer).

Anrufer ausserhalb unserer Einsatzgebiete erhalten ausschließlich Unterstützung über unsere bundesweite Notrufnummer

(0900)1019292 (2,99/min., Mobilfunk evtl. teurer).


Bitte beachten Sie, dass die Einsatzpauschalen mit Beauftragung fällig werden, auch dann, wenn der Einsatz abbestellt wird.

Gegen die Kosten eines Notfalleinsatzes können Sie sich bei uns mit unserem Schutzbrief absichern. Für Schutzbriefinhaber sind die entsprechenden Einsätze bei uns kostenfrei.

 
Notruf

 

Ab sofort bieten wir für Kunden der Tiertafel Wilhelmshaven, der Futterbox Wilhelmshaven sowie den Tiertafeln in Hamburg und Viersen (ab 01.03.2021) unseren Tierrettungsdienst als speziellen Service an. Subventioniert über unseren Förderverein zahlen die Kunden der Tiertafeln lediglich einen kleinen Kostenbeitrag, der Rest der Einsatzkosten wird über den Förderverein finanziert.

Kunden der Tiertafeln können über die jeweilige Tiertafel unsere TIER-NOTRUF-Card erhalten. Diese ist die Voraussetzung, um die reduzierten Einsatzkosten zahlen zu können. Die jeweilige Tiertafel stellt die TIER-NOTRUF-Card entsprechend der nachgewiesenen Bedürftigkeit aus. Diese gilt jeweils für ein Jahr und ist im Falle eines medizinischen Notfalleinsatzes vorzuzeigen.

Auf der TIER-NOTRUF-Card befindet sich auch unsere spezielle Rufnummer, über die die Inhaber dieser Karte unsere Leitstelle im Notfall kontaktieren können.

Giftködermeldungen
Giftködermeldungen
Service momentan nicht verfügbar.
Aktuell liegen keine Meldungen vor.
Das Plugin wird nicht korrekt angezeigt. Bitte stelle sicher, dass auf deiner Webseite <style>- und <script>-Tags erlaubt sind. In den FAQs findest du weitere Informationen. (Fehler #load-001)

Hier finden Sie die Kontaktdaten für unsere einzelnen Standorte.
Natürlich können Sie uns auch über unser Kontaktformular jederzeit anschreiben.

Notrufnummer für alle Standorte:

NOTRUF: (0180) 5019292

Landesverband Niedersachsen:

Regionalverband (Ost-)Friesland/WHV
Tel: (04463) 324001-0
Fax: (04463) 324001-9
NOTRUF: (04463) 324001-7

Landesverband Nordrhein-Westfalen:

Regionalverband Rhein/Ruhr, Standort Bochum
Tel: (0234) 94428-0
Fax: (0234) 94428-29
NOTRUF: (0234) 94428-17

Regionalverband Rhein/Ruhr, Standort Viersen
Tel: (02162) 369719-0
Fax: (02162) 369719-9
NOTRUF: (02162) 369719-7

Landesverband Hamburg:

Tel: (040) 2846824-0
Fax: (040) 2846824-19
NOTRUF: (040) 2846824-17

Landesverband Schleswig-Holstein:

Regionalverband Süd/Ost
Tel: (04542) 995402-0
Fax: (04542) 995402-9
NOTRUF:(04542) 995402-7

Gebühren

Gebühren

Diese berechnen sich wie folgt: (Handy bitte quer nehmen)

  Netto Brutto
Einsatzpauschale 85,00 € 101,15 €
Nachtzuschlag 22 - 6 Uhr 35,00 € 41,65 €
je gefahrener Kilometer 0,70 € 0,83 €
Verbrauchsmaterial/Medikamente je nach Verbrauch 5,00-
20,00 €
5,95 -
23,80 €
Desinfektion - falls erforderlich  10,00 € 11,90 €
Transport TA/TK - falls erforderlich 50,00 € 59,50 €
Wartezeit TA/TK- falls anfällt  35,00 € 41,65 €
Rücktransport - falls gewünscht 50,00 € 59,50 €
Einsatzpauschale Fundhund 55,00 € 65,45 €
Such- und Fangeinsatz 250,00 € 297,50 €
Wildtiereinsätze - Fahrtkostenerstattung
für das ehrenamtliche Mitglied
  10,00 €
Tierarztkosten - sofern am Einsatz beteiligt gem. sep. Berechnung 

Intensivverlegungen:

je Fahrtkilometer

je Mitarbeiter und Stunde

 

0,70 €

25,00 €

 

0,83 €

29,75 €

Großtiereinsätze:

je Fahrtkilometer leer (An- und Abfahrt)

je Fahrtkilometer Transport

je Mitarbeiter und Stunde

Unterstützung/Durchführung Bergung

 

1,50 €

2,50 €

25,00 €

250,00 €

 

1,79 €

2,98 €

29,75 €

 297,50 €

Für Anrufe aus unseren Einsatzgebieten erreichen Sie uns jederzeit unter der Rufnummer (0180)5019292 (14ct./min., Mobilfunk teurer).

Anrufer ausserhalb unserer Einsatzgebiete erhalten ausschließlich Unterstützung über unsere bundesweite Notrufnummer

(0900)1019292 (2,99/min., Mobilfunk evtl. teurer).


Bitte beachten Sie, dass die Einsatzpauschalen mit Beauftragung fällig werden, auch dann, wenn der Einsatz abbestellt wird.

Gegen die Kosten eines Notfalleinsatzes können Sie sich bei uns mit unserem Schutzbrief absichern. Für Schutzbriefinhaber sind die entsprechenden Einsätze bei uns kostenfrei.

 
Profil
TeleService
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.